0211 868 18 366 |     ONLINE

SCHWEISSDRÜSENABSAUGUNG IN DÜSSELDORF VOM FACHARZ

Hyperhidrose wird das übermäßige Schwitzen genannt, welches bei vielen Menschen insbesondere unter den Achseln aber auch an Händen oder Füßen vorkommt.

An den Händen und den Füßen erfolgt eine Behandlung zumeist durch die Injektion von Muskelentspannenden Medikamenten . Verschiedene chirurgische Behandlungsmöglichkeiten bieten sich im Bereich der Achseln. Als klassische Methode zur Verhinderung von übermäßigem Schwitzen gilt die Entfernung von Haut aus dem behaarten Bereich der Achselhöhle. Die Schweißproduktion lässt durch die Verringerung der Anzahl der Schweißdrüsen, welche sich in der Lederhaut befinden, nach. Ein Nachteil dieses Verfahren ist die relativ auffällige Narbenbildung unter den Achseln, die in seltenen Fällen sogar zu Bewegungseinschränkungen führen könnte.

Um dies zu vermeiden, führt Dr. Schumacher deshalb die Schweißdrüsenabsaugung mit speziellen Absaugkanülen, ähnlich wie bei einer Fettabsaugung durch. Hierdurch kann in den meisten Fälle eine effektive Behandlung erreicht werden. Eine Schweißdrüsenabsaugung reicht im Normalfall aus, in einigen Fällen muss jedoch im Abstand von 3-6 Monaten eine zweite Behandlung durchgeführt werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich in angenehmer Atmosphäre

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

z.B. unter  0211 868 18 366 oder online

INFORMATIONEN ZUR SCHWEISSDRÜSENABSAUGUN

OP-Dauer1,5 – 2 Stunden
Klinikaufenthaltambulant
NachbehandlungRucksackverband für 48 bzw. 72 Stunden. Geschäftsfähigkeit besteht nach meist am nächsten Tag. Körperliche Belastungen sollten 4 Wochen unterlassen werden. Nachuntersuchungen erfolgen nach 1 und 3 Wochen sowie nach 3 und 6 Monaten.

SIE HABEN FRAGEN? BENÖTIGEN EINEN TERMIN?

JETZT TERMIN VEREINBAREN

IHRE ANFRAGE AN UNSERE SPEZIALISTEN

Ratenfinanzierung

Wir sprechen Deutsch

.

We speak english

.

Мы говорим по русски

.